GARDASEE -
Natur- und kulturhistorische Ausflüge

 

Der Gardasee gehört seit Goethes Zeiten zu unseren beliebtesten Urlaubszielen. Umso verwunderlicher ist es, dass keiner der derzeit verfügbaren Reiseführer eine Zusammenschau natur- und kulturhistorischer Exkursionen am See bietet. Dieses reich bebilderte Buch, in dem der Autor 30 Jahre Gardasee-Erfahrungen verarbeitet hat, schließt diese Lücke. Es regt zu eigenen Wanderungen an, indem es Touren rund um den See beschreibt, die aufgrund von botanischen, entomologischen, geologischen und kulturhistorischen Besonderheiten von Interesse sind. Die zum größten Teil sportlich nicht anspruchsvollen Wanderungen sind mit Hilfe von detaillierten Karten für jeden Naturfreund gut nachzuvollziehen. Den Kunstobjekten, die rund um den See zu bewundern sind, ist ein weiteres Kapitel gewidmet. Und sogar über die Literaten und Dichter, die über die Jahrhunderte hinweg den Lacus Benacus aufgesucht haben, wird ausführlich berichtet. Historische Besonderheiten und vor allem die Bezüge zu unserer eigenen mitteleuropäischen Geschichte werden in diesem Gardasee-Lesebuch mit Sorgfalt und Sachkenntnis vorgestellt. Darüber hinaus taucht der Leser in die Weinbauregionen rund um den Gardasee ein und weiß nach der Lektüre, wo der beste Lugana und der qualitätsvollste Bardolino gekeltert werden.

 

 

JÜDISCHE FRIEDHÖFE IN UNTERFRANKEN

 

In Franken gibt es eine Fülle beachtenswerter Judenfriedhöfe. Oft weit draußen in der Feldflur gelegen, sind sie mit ihren meist recht schmucklosen Grabsteinreihen doch wertvolle kulturhistorische Zeugnisse. Für den gläubigen Juden ist der Friedhof ein „Guter Ort“; hier hat er seinen religiös verbürgten Platz bis zum „Jüngsten Tag“.

 

Dem Autor ist es in vieljähriger Arbeit gelungen, eindrucksvolle Fotos der einzelnen Friedhöfe zu präsentieren, wobei die wechselnden Tages- und Jahreszeiten in die bildliche Gestaltung überlegt mit einbezogen werden. Zudem liefert der Band exakte topografische Angaben aller 46 historischen Judenfriedhöfe Unterfrankens.

Kluge, aus Vertrautheit mit der Geschichte des Judentums und profunder Literaturkenntnis geschöpfte Texte sowie ethisch wohlbegründete Reflexionen zum Antisemitismus im 20. Jahrhundert und zur aktuellen Position Israels in der Welt begleiten den Leser beim Besuch der einzelnen Friedhöfe.

 

 

JÜDISCHE FRIEDHÖFE IN Mittel- und Oberfranken

 

Der Autor hat in 15-jähriger Arbeit alle Friedhöfe mehrfach besucht. Dabei entstanden großformatige Fotografien, die im Buch mit den historischen Fakten verbunden sind. Wo immer es sich anbietet, werden aktuelle Themen des Judentums, des Antisemitismus in Franken und unsere Haltung zum Extremismus von Rechts aufgegriffen und in die einzelnen Essays eingebunden. Im Ergebnis: eine abwechslungsreiche, zeitgeschichtlich fundierte Arbeit, die mit genauen Kartenskizzen der einzelnen Friedhöfe versehen ist und zu einer eingehenden persönlichen Beschäftigung mit der jüdischen Vergangenheit Frankens anregen will.

 

 

Heimat Rhön

 

Streng genommen handelt es sich bei "Heimat Rhön" nicht um ein Wanderbuch klassischer Prägung, sondern vielmehr um die Darstellung einer großartigen Landschaft.

Der Text enthält feinsinnige Anregungen zum "Gebrauch" der Landschaft; er bringt Dinge zur Sprache, die man wissen sollte, wenn man dieses Land wirklich verstehen will, und lädt dazu ein, die Rhön unermüdlich zu durchstreifen mit weit offenen Sinnen und wachem Blick.

"Heimat Rhön" ist ein idealer Helfer für die Einstimmung auf eigene Wanderunternehmungen.

Das Credo dieser naturhistorischen Wanderbilder lautet jedenfalls:

"Zum Wandern nimm die Seele mit."

 

 

Tagfalter

Leben, Gefährdung, Schutz

 

Ein Schwalbenschwanz fliegt vorbei, aber niemand dreht sich nach ihm um. Tagfalter führen kein allzu auffälliges Leben, eine sympatische Eigenschaft, die diesen Tieren aber zum Verhängnis werden könnte. Daß ihre Artenzahl rasant zurückgeht, wird nämlich kaum zur Kenntnis genommen. Dieses Buch macht mit der Welt der Tagschmetterlinge vertraut.

Es gibt Anregungen zu ihrem Schutz und vermittelt ein Grundgerüst an Wissen, ohne das eine sinnvolle Beschäftigung mit dieser Tiergruppe nicht möglich ist.

 

GARDASEE -
Natur- und kulturhistorische Ausflüge

 

Der Gardasee gehört seit Goethes Zeiten zu unseren beliebtesten Urlaubszielen. Umso verwunderlicher ist es, dass keiner der derzeit verfügbaren Reiseführer eine Zusammenschau natur- und kulturhistorischer Exkursionen am See bietet. Dieses reich bebilderte Buch, in dem der Autor 30 Jahre Gardasee-Erfahrungen verarbeitet hat, schließt diese Lücke. Es regt zu eigenen Wanderungen an, indem es Touren rund um den See beschreibt, die aufgrund von botanischen, entomologischen, geologischen und kulturhistorischen Besonderheiten von Interesse sind. Die zum größten Teil sportlich nicht anspruchsvollen Wanderungen sind mit Hilfe von detaillierten Karten für jeden Naturfreund gut nachzuvollziehen. Den Kunstobjekten, die rund um den See zu bewundern sind, ist ein weiteres Kapitel gewidmet. Und sogar über die Literaten und Dichter, die über die Jahrhunderte hinweg den Lacus Benacus aufgesucht haben, wird ausführlich berichtet. Historische Besonderheiten und vor allem die Bezüge zu unserer eigenen mitteleuropäischen Geschichte werden in diesem Gardasee-Lesebuch mit Sorgfalt und Sachkenntnis vorgestellt. Darüber hinaus taucht der Leser in die Weinbauregionen rund um den Gardasee ein und weiß nach der Lektüre, wo der beste Lugana und der qualitätsvollste Bardolino gekeltert werden.

 

 

JÜDISCHE FRIEDHÖFE IN UNTERFRANKEN

 

In Franken gibt es eine Fülle beachtenswerter Judenfriedhöfe. Oft weit draußen in der Feldflur gelegen, sind sie mit ihren meist recht schmucklosen Grabsteinreihen doch wertvolle kulturhistorische Zeugnisse. Für den gläubigen Juden ist der Friedhof ein „Guter Ort“; hier hat er seinen religiös verbürgten Platz bis zum „Jüngsten Tag“.

 

Dem Autor ist es in vieljähriger Arbeit gelungen, eindrucksvolle Fotos der einzelnen Friedhöfe zu präsentieren, wobei die wechselnden Tages- und Jahreszeiten in die bildliche Gestaltung überlegt mit einbezogen werden. Zudem liefert der Band exakte topografische Angaben aller 46 historischen Judenfriedhöfe Unterfrankens.

Kluge, aus Vertrautheit mit der Geschichte des Judentums und profunder Literaturkenntnis geschöpfte Texte sowie ethisch wohlbegründete Reflexionen zum Antisemitismus im 20. Jahrhundert und zur aktuellen Position Israels in der Welt begleiten den Leser beim Besuch der einzelnen Friedhöfe.

 

 

JÜDISCHE FRIEDHÖFE IN Mittel- und Oberfranken

 

Der Autor hat in 15-jähriger Arbeit alle Friedhöfe mehrfach besucht. Dabei entstanden großformatige Fotografien, die im Buch mit den historischen Fakten verbunden sind. Wo immer es sich anbietet, werden aktuelle Themen des Judentums, des Antisemitismus in Franken und unsere Haltung zum Extremismus von Rechts aufgegriffen und in die einzelnen Essays eingebunden. Im Ergebnis: eine abwechslungsreiche, zeitgeschichtlich fundierte Arbeit, die mit genauen Kartenskizzen der einzelnen Friedhöfe versehen ist und zu einer eingehenden persönlichen Beschäftigung mit der jüdischen Vergangenheit Frankens anregen will.

 

 

Heimat Rhön

 

Streng genommen handelt es sich bei "Heimat Rhön" nicht um ein Wanderbuch klassischer Prägung, sondern vielmehr um die Darstellung einer großartigen Landschaft.

Der Text enthält feinsinnige Anregungen zum "Gebrauch" der Landschaft; er bringt Dinge zur Sprache, die man wissen sollte, wenn man dieses Land wirklich verstehen will, und lädt dazu ein, die Rhön unermüdlich zu durchstreifen mit weit offenen Sinnen und wachem Blick.

"Heimat Rhön" ist ein idealer Helfer für die Einstimmung auf eigene Wanderunternehmungen.

Das Credo dieser naturhistorischen Wanderbilder lautet jedenfalls:

"Zum Wandern nimm die Seele mit."

 

 

Tagfalter

Leben, Gefährdung, Schutz

 

Ein Schwalbenschwanz fliegt vorbei, aber niemand dreht sich nach ihm um. Tagfalter führen kein allzu auffälliges Leben, eine sympatische Eigenschaft, die diesen Tieren aber zum Verhängnis werden könnte. Daß ihre Artenzahl rasant zurückgeht, wird nämlich kaum zur Kenntnis genommen. Dieses Buch macht mit der Welt der Tagschmetterlinge vertraut.

Es gibt Anregungen zu ihrem Schutz und vermittelt ein Grundgerüst an Wissen, ohne das eine sinnvolle Beschäftigung mit dieser Tiergruppe nicht möglich ist.